Ouran Highschool Host Club - RPG

Ein RPG mit eigener Story zum Ouran Highschool Host Club. Seid dabei mit dem Spaß des Host Clubs.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Quicklinks
You're lazy,

aren't you?

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 9 Benutzern am Di Jul 26, 2011 1:55 am
Neueste Themen
» Luna Marashi
Mo Okt 17, 2011 11:37 am von Luna Marashi

» Edle Eingangshalle
Mo Sep 05, 2011 8:46 am von Sayuki Sakurai

» Postingpartnersuche
Sa Aug 27, 2011 3:08 am von Daisuke Kezumaru

» Majikku-Academy
Fr Aug 26, 2011 8:23 am von Tian Arisawa

» Das Team
Mi Aug 24, 2011 6:59 pm von Daisuke Kezumaru

» Fragen
Mo Aug 15, 2011 8:32 am von Daisuke Kezumaru

» Saior Moon - Usagi und Kurai
Sa Aug 13, 2011 7:53 am von Schulrat

» Sailorfriends
Sa Aug 13, 2011 7:50 am von Schulrat

» Chyo Academy
Sa Aug 13, 2011 7:47 am von Schulrat

Umfrage
Ganztagsschule oder Internat?
Auf jeden Fall ein Internat!
71%
 71% [ 5 ]
Eine Ganztagsschule wäre mir lieber.
29%
 29% [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 7
Partner
free forum


Teilen | 
 

 Edle Eingangshalle

Nach unten 
AutorNachricht
Sakura Yoshida
Rockige Admingöre
Rockige Admingöre
avatar

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 17.07.11

BeitragThema: Edle Eingangshalle   Mo Jul 25, 2011 1:57 am

In dieser Eingangshalle findet man Portaits berühmter Persönlichkeiten wieder, die früher einmal auf die Ouran Highschool gingen. Ein besonderes Schmuckstück ist die Statue des Gründers.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeru Tanaka

avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 26.07.11

BeitragThema: Re: Edle Eingangshalle   Sa Aug 27, 2011 5:22 am

Firstpost

Ich kam in der Halle an. Ich war absichtlich so früh gekommen, sodass mich keiner sehen konnte, wenn ich meinen Koffer selbst auf mein Zimmer tragen würde. Das war peinlich, das war demütigend. Aber was sollte ich tun? Früher kommen war meiner Ansicht nach das sinnvollste, was ich tun konnte. Ich sah mich in der Halle um. Es sah dort aus wie immer. Alles war übergründlich geputzt. Ich hatte in den Ferien diese Ordnung vermisst. Zu Hause gab es keinen mehr, der putzte, außer mir und meinem Vater und wir waren nicht unbedingt Experten, wenn es ums Saubermachen ging. Ich biss mir auf die Lippe. Das machte doch alles keinen Spaß mehr. Wann würde dieses Spiel endlich aufhören oder besser gesagt - wann würden wir dieses Spiel endlich gewinnen? Ich sah mich ein weiteres Mal um. Anscheinend war ich noch der Einzige in der Halle. Also gab es für mich keinen Grund mich zu beeilen. Langsam stolzierte ich in Richtung der Jungenschlafsäle, sah mich aber immer wieder um.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Sakurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 25.07.11

BeitragThema: Re: Edle Eingangshalle   Sa Aug 27, 2011 9:37 am

.:First Post:.

Ob ich begeistert war? Nein. Erfreut? Aufgeregt? Nervös? Definitiv negativ. Insgesamt strahlte ich im Moment wohl von vorne herein schon die Motivation eines gefesselten Hummers aus, aber nun, wenn ich so großes Pech wie Tollpatschigkeit hatte, würde ich an dieser Schule vermutlich bereits nach kurzer Zeit so wie eben dieser von einem reichen Schnösel aufgeschlizt werden. Meine Füße standen nebeneinander auf dem steinernen Boden der Eingangshalle, während sich mein Koffer, der selbst für ein Gepäckstück unter Anderen schon recht mickrig war , in meinen Händen befand. Tja, Pech nur, dass diese Anderen nicht existierten und ich mich mit dem winzigen Bisschen, dass ich besaß durchschlagen musste. Es war mir ohnehin ein Rätsel, wie ich es überhaupt noch schaffte, aufrecht auf beiden Beinen zu stehen, denn abgesehen von meinem nicht gerade großen Talent als Frühaufsteher hatte ich in der letzten Nacht kaum ein Auge zugetan und vermutlich gerade einmal zwei oder drei stunden geschlafen, bevor meine unmotivierten Eltern mich um halb drei morgens aus dem Bett rissen um mcih zum Bahnhof zu bringen. Man sollte meinen, dass das übertrieben erscheint? Nun, vermutlich ja, doch wenn man zugleich auch bedenkt, dass ich aus dem letzten verdammten Provinzfleck am Ende der welt stamme durchaus gerechtfertigt, denn bevor ich in den Zug in der nächsten richtigen Stadt einsteigen konnte, hatte es schon zwei Stunden Fahrt im Auto gebraucht. Ich hätte in diesen Stunden zwar auch sehr gerne geschlafen, doch leider hatte ich Trottel mir bereits beim Einstieg in den Familienwagen den rechten Zeigefinger gequetscht und selbst jetzt noch fühlte es sich so an, als ob das Teil jeden Mioment abfallen würde, sofern neben dem unerträglichen Schmerz überhaupt noch so etwas wie ein Gefühl vorhanden war. Ein wenig desinteressiert und laut gähnend sah ich mich in der Halle um, während ich durch die halb geöffneten Augen versuchte irgendwo eine Treppe oder so etwas in der Art zu erkennen, um mein Zimmer zu finden. War mir doch egal, was ich verpassen würde oder was für eine Strafe ich aufgebrummt bekam, aber für ein weihes Bett würde ich jetzt wirklich alles geben. Träge und ein wenig wackelig stolperte ich unwillig ein paar Schritte voraus, genauso unwillig wie unfähig, überhaupt zu registrieren, wohin ich überhaupt lief. Dass genau vor meiner Nase ein Junge stand, hatte ich natürlich nicht mit einberechnet, aber nun, wer soll denn schon auf so etwas kommen? Immerhin ist um diese Uhrzeit ja sowieso kein normaler Mensch auf den Beinen und schon gar nicht die reichen, verwöhnten Snobkinder, die sich hier herumtrieben, aber nun, was konnte ich denn schon voraussehen, mit meinem momentanen vernebelten Kopf? Ein dumnpfer Knall traf mich also an der Stirn und während ich selbst überhaupt nicht richtig registrierte, was denn überhaupt los war, lag ich schon rücklings mit dem Gesicht nach unten, denn wie das nun einmal so ist, habe ich kleiner Tollpatsch die selbe angewohnheit wie ein Marmeladentoast - Auch ich lande immer mit der besten Seite nach unten. Ein Geräusch allerdings brachte ich nicht heraus, dafür war ich viel zu müde und erschöpft. Vermutlich zuckte ich nicht einmal mehr, denn sobald ich lag, hatten sich meine Augen auch schon geschlossen. Künstlerpech. Sobald ich lag, schlief ich auch schon ein, vermutlich auch eine Art der Ungeschicklichkeit, aber nun gut, so musste ich mich zumindest nicht schämen, denn im Dämmerzustand ist ja bekanntlich ohnehin alles egal.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takeru Tanaka

avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 26.07.11

BeitragThema: Re: Edle Eingangshalle   Sa Aug 27, 2011 10:21 am

Ich wollte gerade die letzten paar Schritte zum Durchgang in den Jungenflügel machen, als mir plötzlich ein Mädchen auffiel, dass in die Halle hereingetorkelt kam. Ich betrachtete es forschend. Definitiv einer der Glücklichen, denen ein Stipendium diese Schule ermöglicht hatte. Allein ihr auffälliges Verhalten wäre schon Grund genug gewesen, um das zu vermuten, doch auch ihr geradezu mickriges Gepäckstück war ein eindeutiger Beweis dafür. Jemand aus der Oberschicht - besonders ein Mädchen - hätte wohl mindestens das dreifache eingepackt und selbst dann noch behauptet, es wäre wenig gewesen. Ein wenig traurig starrte ich auf meinen Koffer. Dieses Mädchen war nicht sonderlich interessant für mich, weshalb ich mich wieder um meine eigenen Sorgen kümmern konnte. Zum Glück. Ich hatte nämlich wahrlich genug davon. Würde wohl einer meiner Freunde bemerken, dass ich noch immer meine Schuluniformen vom letzten Jahr tragen würde? Das wäre wirklich peinlich, aber ändern konnte ich daran trotzdem nichts. Es war ein schreckliches Gefühl, dass ich an meinem Unglück nichts würde ändern können. Plötzlich rammte mich irgendetwas. Ich konnte mein Gleichgewicht noch halten, doch das Mädchen vor mir kippte um und blieb am Boden liegen. Mein Mund klappte auf. Was dachte dieses Mädchen wer sie war? "Eh...hallo? Was sollte das denn gerade?", fragte ich das Mädchen, dass allerdings keine Anstalten machte, zu reagieren. Ich hatte keine besondere Lust, mich jetzt um arme Leute zu kümmern, aber wer sollte das sonst machen? Ich stupste sie mit meinem Schuh in die Seite. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Sakurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 25.07.11

BeitragThema: Re: Edle Eingangshalle   Sa Aug 27, 2011 10:33 am

Ich lag da, im vollkommenen Dämmerzustand. Vollkommen, bis eben dieser Zustand von einer Stimme wie eine Kreissäge zerteilt wurde. Schrill, laut nervtötend, absolut unnötig. Was das sollte? War das denn so unkennbar? Ich war gestolpert, weil ich ungeschickt war, weil ich müde war, weiol ich kaum noch wach war. Mehr nicht. Selbst ein Snobkind sollte das erkennen können, aber nun, wer wusste denn, ob ich überhaupt eines vor mir hatte? Ich nicht. Aber ich vermutete es, denn wer sonst würde denn einfach so aus heiterem Himmel Jemanden anfahren, der halbtot am Boden lag? Peinlich war mir die ganze Sache natürlich auch, keine Frage, doch meine Verschlafenheit und meine ohnehin schon schlechte Laune ließen mich das ohnehin bereits vergessen, von dem Stoß in die Seite einmal abgesehen. Grimmig wackelte ich auf und bemühte mich darum etwas Gleichgwischt zu finden, dass ich jedoch leider nur im Knien halten konnte. Na super. Mein Kopf drehte sich und bereits im selben Moment resignierte ich mit dem üblichen, ungewollt grimmigen Gesichtsausdruck, dass ich tatsächlich ein verwöhntes Bonzenkind vor mir hatte. Warum musste das nur mir passieren und- Mein Gedankengang löste sich auf, als ich bemerkte, dass dieser Junge seinen Koffer selbst trug. Er trig seinen Koffer in der Hand. Keiner, der sein Gepäck trug, weit und breit kein Mensch, der ihn bediente. Mein Kopf drehte sich wieder im gedanklichen Kreis und ich fragte mich langsam ernsthaft, ob irgendetwa snicht mit mir stimmte, zumindest war meine Intelligenz und Aufnahmefähigkeit drastisch gesunken, denn gerade als mir eingefallen war, dass etwas an der eben genannten Tatsache ungewöhnlich war, hatte ich bereits vergessen was das denn sein sollte. Seufzend und den Kopf reibend wackelte ich auf und blickte dann unverwandt in das Gesicht des Jungen während ich etwas steif ein Gähnen unterdrücken musste. "Sorry... Sag mal weißt du, ob ich hier irgendwo einen Kaffee bekomme? Oder zumindest einen Tee oder sowas?" Meinen Koffer hatte ich wieder in der Hand und nahm mir nun mit halb geöffneten Augen etwas Zeit, um den Jungen genauer zu mustern. Ein Stipendiat wie ihch war er auf keinen fall, dafür war seine Miene zu arrogant und seine Reaktion zu versnobt, genauso wie seine allgemeine Erscheinung, auch wenn er insgesamt wohl nicht zum allerobersten Stand gehörte, aber nun für einen heruntergekommenen Provinztrottel wie mich war selbst so etwas wie ein eigener Pc ein Wunder, wobei dieser Kerl mit Sicherheit mehr als drei davon für sich alleine hatte. Verdammte reiche Schnösel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tian Arisawa
Hopeful Admin
Hopeful Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 146
Anmeldedatum : 17.07.11

BeitragThema: Re: Edle Eingangshalle   So Aug 28, 2011 2:25 am

Firstpost

Nach einer dreistündigen Fahrt stieg auch Noriko aus ihrem dunkelroten Cabrio und betrat mit rotkariertem Holzfällerhemd und schwarzer Pilotenbrille die Eingangshalle. Ihre Haare waren halb verwuschelt und auf dem Weg dahin ,hatten ihr ein paar nette Mädchen geholfen sie in die Eingangshalle zu lotzen.
Warscheinlich hatten diese kichernden Weiber sie für einen Jungen gehalten ,aber was solls,schlieslich brauchte sie hier ihre Connections,dachte sie gleichgültig.
Die Blonde bemerkte beim Abstellen ihrer paar Koffer,zwei Gestalten die wohl schon vor ihr angekommen waren. Ein Junge und ein braunhaariges Mädchen.
Automatisch schob sie sich für einen Moment die schwarze Pilotenbrille hoch um sie genauer betrachten zu können. Der eine wirkte reich und verwöhnt ,die andere eher auf Drogen und deutlich Unterschicht. Noriko selber war in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen,aber sie hatte als ständige Preisträgerin in der Kategorie Poesie viel Geld gewonnen und sich darauf was eingebildet.
Junge Frauen in Dienstkleidung machten sich sofort an die Koffer der Blonden und der anderen zweien zu schaffen und verbeugten sich kurz vor den neuen Schülern. „Bringen sie sie hoch,Zimmer 248 bitte“ Befahl sie ,als wäre es das normalste auf der Welt. Das Anpassen hier würde wohl keine großen Probleme für sie darstellen... Sie schaute den Zimmermädchen prüfend hinterher ehe sie sich wieder den zwei Schülern zuwendete. Die sahen recht jünger aus als sie,ob sie ein Jahr jünger waren? „Tandara“ gab sie ihren Nachnamen preis und machte den von-unten-nach-oben-Blick.
„Und ihr seit?“

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daisuke Kezumaru
Adminviech
Adminviech
avatar

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 17.07.11
Alter : 23
Ort : Halle (Saale), Sachsen - Anhalt

BeitragThema: Re: Edle Eingangshalle   So Aug 28, 2011 4:47 am

First Post

Daisuke warf die Tür seines riesigen, schwarzen Maybachs und streckte sich ausgiebig. Er hatte zwar nur zwei Stunden bis hier her gebraucht, empfand dies aber bereits als Ewigkeit und sein Rücken schien da genau der gleichen Meinung zu sein. Sein Vater hatte ihm angeboten, einen Chauffeur mitzunehmen, doch Dai hatte daraufhin nur den Kopf geschüttelt. Er fand es lächerlich, sich herum kutschieren zu lassen, wenn er den Weg zum Internat doch selbst schon in und auswendig kannte. Schließlich fuhr er schon seit 5 Jahren jedes Jahr nach den Sommerferien hier her.
Nachdem er seine Dehnübungen beendet hatte, machte der Orangehaarige sich daran, die Koffer aus seinem Kofferraum zu hiefen und auf den Gehweg zu stellen. Der Parkplatz des Internats war riesig und verhältnismäßig noch recht leer, wenn man bedachte, wie voll er war, wenn es mitten im Schuljahr war. Seufzend klappte er letztendlich auch zufrieden seinen Kofferraum zu und schloss sein geliebtes Auto ab. Dass solche teuren Wagen hier herum standen, war eine vollkommene Selbstverständlichkeit und es war eher selten der Fall, dass mal ein Golf auf dem Parkplatz vorzufinden war. Denn die reichen Leute von Heute fuhren nun einmal keinen Gold, sondern einen Mercedes oder einen Jaguar. Oder eben in Daisukes Fall einen der extrem seltenen Maybachs.
Der Junge hob seine Koffer an und trug sie, ohne mit der Wimper zu zucken, zum Eingang des Internats, wo er das riesige Eingangstor aufwuchtete und hinein stolzierte. Die Gepäckstücke schienen ihn dabei keineswegs zu behindern. Als er die Eingangshalle betrat, war auch diese verhältnismäßig leer. Er sah nur ein Mädchen, einen Jungen und einen Person, die ihm den Rücken zugewandt hatte, weshalb er sich nicht ganz sicher war, ob es sich um ein Mädchen oder einen Jungen handelte. Er stellte die Koffer ab und sofort kamen zwei breitschultrige Kerle angelaufen, um sein Gepäck auf sein Zimmer zu tragen. "Wie immer Zimmer 01, Mister Kezumaru?", fragte einer der Bediensteten und neigte zum Gruß leicht den Kopf. Daisuke nickte lächelnd und die Männer machten sich daran, die Gepäckstücke die unzähligen Stufen hinauf zu hiefen.
Daisuke selbst gesellte sich zu den Dreien, die in der Mitte der Halle standen und hob grüßend die Hand, während er noch auf sie zulief. "Heyda! Daisuke Kezumaru, mein Name! Seid ihr neu hier?!" Er hatte die Drei noch nie hier gesehen aber er kannte sich sowieso nicht sonderlich mit Schülern anderer Klassenstufen aus. Er war erstaunt darüber, wie viele Schüler schon fast so lange an diese Schule gingen, die er zuvor aber noch nie gesehen hatte.

_________________


Zuletzt von Daisuke Kezumaru am So Aug 28, 2011 5:52 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die--flucht.forumieren.com/
Takeru Tanaka

avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 26.07.11

BeitragThema: Re: Edle Eingangshalle   So Aug 28, 2011 10:48 am

Es passierte viel zu viel in viel zu wenig Zeit. Zuerst einmal erwachte dieses komische Mädchen und fragte mich irgendetwas. Mir blieb allerdings keine Zeit, auf seine Frage zu warten, denn im selben Moment kam ein Mädchen, das sicherlich aus der High Society stammte, herein. Ich lächelte es an, und antwortete. "Takeru Tanaka", auf seine Vorstellung. Kurz danach kam noch ein Junge zu uns. Er kam mir bekannt vor, auch wenn ich mir nicht sich er war, ob ich ihn kannte. Als er mich fragte, ob ich neu sei, schüttelte ich den Kopf. War das sein Ernst? Konnte er das ernst meinen? Ich war immerhin schon ewig auf dieser Schule. Ich kommentierte es nicht weiter. Im Moment wäre es wohl das Beste für mich, nicht sonderlich aufzufallen. Weder positiv, noch negativ. Aber würde es nicht schon wieder auffallen, wenn ich versuchte, nicht aufzufallen? Ich war ein wenig verwirrt, aber selbstverständlich ließ ich es mir nicht anmerken. Stattdessen beobachtete ich, wie die Koffer der Anderen weggetragen wurden. "Guten Morgen", begrüßte ich dann den Jungen, der als letztes zu uns gestoßen war und lächelte. "Takeru Tanaka", wiederholte ich meinen Namen, da er ihn eben nun einmal nicht mitbekommen hatte.

[OT: Sorry, ich bin gerade nicht so in Postinglaune, wollte nur nicht, dass ihr stecken bleibt^^']
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Sakurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 25.07.11

BeitragThema: Re: Edle Eingangshalle   Mo Aug 29, 2011 4:29 am

Bitte was? Wollte man mir denn ernsthaft weis machen, dass all' diese Leute jetzt ein Gespräch oder etwas in der Art mit mir anfangen wollten? Manno man, dabei war alles, was ich begehrte doch mit einer Tasse Kaffee und einem weichen Bett vollkommen auszufüllen, aber nun, das konnte meine liebe neudazugekommene GEsellschaft auch nicht so recht wissen. Das ich selbst jedoch im Folgenden vermutlich etwas zu ... wie soll ich sagen .. unzivilisiert handelte, war mir selbst nur allzu sehr klar und um ehrlich zu sein schämte ich mich im NAchhinein bei genauerem Nachdenken auch ein wenig dafr, aber was erwartet man als reicher snob denn schon von einem Klischeedorftrottel? Diesen kruzen letzten Gedanken im Kopf herumschwirrend, rutschte mir plötzlich, gerade als ich zu einer Antwort auf die beiden gekommenen, mehr oder wneiger übereinstimmenden Fragen ein lautes Gähnen heraus und ich streckte mich beinahe reflexartig ein wenig zu ausgiebig. Jedoch hielt ich bereits realisierend mitten in der halbabgeschlossenen Bewegung inne, denn wie gesagt, so unziviliert bin ich eigentlich gar nicht. Hastig zog ich also meine Arme wieder zurück und merkte, wie ich ein klein wenig rot wurde - natürlich ungewollt - "Ich heiße Sayuki Sakurai", mjurmelte ich dann mit einem etwas abgesenktem Kopf, während ich vorsichtig zu den Beiden Neuankömmlingen herüberlinste. Na super, gleich zu Anfang ist der erste Eindruck genau der, den man on jemandem dir erwartet. Absoluter Fehlschlag. am liebsten hätte ich geseufzt, wäre auf mein Zimmer gestiefelt und hätte mich dort in ein Kissen vergraben. Aus zweierlei Gründen versteht sich. Schade bloß war, dass ich weder wusste, wo mein Zimmer war, noch wo ich überhaupt entlang gehen musste, um in einen anderen Raum zukommen, denn mein Orientierungssinn war nun wirklich nicht der Beste. Zudem beschäftigte mich im Moment die Frage, ob die Person, die als erstes zu uns gestoßen war und sich knapp als 'Tandara' vorgestellt hatte ein Junge oder ein Mädchen war. Das mag jetzt vielleicht ein wenig abstruß klingen, aber ich konnte es wirklich nicht erkennen, denn während der Orangehaarige definitiv des männlichen Geschlechts zu sein schien, konnte man es hier definitiv nicht erkennen. Kurz schlug ich mit den Augen auf und überlegte mich, ob ich vielleicht einfach fragen sollte. Immerhin hatte der Orangene auch gefragt ob wir neu an der Schule seien. Eine ganze Weile geisterten mir diese Sachen im Kopf herum, bis mir erst auffiel, dass man mich ja neben meinem Namen nach noch etwas Anderem gefragt hatte. Wie vom Blitz getroffen zuckte ich auf einmal zusammen, als mich besagte Erkenntnis ereilte und bemerkte zugleich, dass meine Augen bereits eine ganze Zeit olang auf die fragwürdige blonde Person gerichtet waren. Hastig wandte ich den Kopf nun mit einem etwas zu heftigem Schwung dem Anderen zu und murmelte ein knappes : "Ich wüsste nicht schon einmal hier gewesen zu sein." vor mich hin ehe ich wieder den Kopf schief legte und weiter grübelte. Ich war einfach viel zu unschlüssig, was Entscheidungen anging, zumal ich vermutlich ohnehin wie ein Trottel zwischen all' diesen wohlhabenden Leuten aussah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tian Arisawa
Hopeful Admin
Hopeful Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 146
Anmeldedatum : 17.07.11

BeitragThema: Re: Edle Eingangshalle   Di Aug 30, 2011 6:19 am

„Takeru Tanaka“ ,wiederholte Noriko lächelnd und lies kurz ihren Blick auf ihn ruhen als er seinen Namen erwähnte. Die Blonde hatte dafür,dass sie ein Mädchen war eine tiefe Stimme,aber das hatte eigentlich nie jemanden gestört,noch nicht mal ihren besten Freund.Wo er wohl war?
Das braunhaarige Mädchen hatte große braune Augen und kurze braune Haare. Sie stellte sich als Sayuki Sakurai vor und sah sie dabei nicht richtig an. Hatte die Blonde sie verunsichert? Sie schaute runter zu ihrem Karohemd,dann zu ihren schwarz-grauen Sneakers ,aber schlauer wurde sie deshalb nicht wirklich. Als sie wieder Sayuki ansah,trafen sich ihre Blicke und sie bemerkte,dass das braunhaarige Mädchen sie angestarrt hatte. „Ist irgendwas?“ ,fragte sie unbekümmert und hob ihre Augenbrauen. Eher das Mädchen aber darauf eingehen konnte,hörte sie ein durchdringliches "Heyda! Daisuke Kezumaru, mein Name! Seid ihr neu hier?!"
„Tandara“ ,antwortete sie wortkarg und drehte sich dahin wo die offensichtlich männliche Stimme herkam. „Nein ich tu nur so“ ,antwortete sie weniger freundlich und musterte den Orangehaarigen an. Noriko wusste nicht in welche Liga sie ihn einordnen sollte. Die Blonde hatte mit ihrer burschikosen Art,nie wirklich irgendwelche Fremde beeindruckt,denn richtig loyal ist sie nur zu ihren Freunden. Sie spielte gerade mit den Gedanken mal wieder Bogen schießen zu gehen,eher sie sich erinnerte,dass sie nicht wirklich eine Ahnung hatte wo hier was war...
„Also da ich mich überhaupt nicht hier auskenn‘ und keinen Bock auf irgendwelche kichernden Mädchen habe,würde sich irgendjemand anbieten mir nachher diese Schule zu zeigen?“ Sie schaute in die Ferne und aus ihren Augen konnte man tatsächlichen einen bittenden Funken erkennen. Sie bat nicht gerne um was,sie machte es lieber allein. Aber nach einer dreistündigen Fahrt ,war sie wohl einmal in ihren Leben auf die anderen angewiesen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daisuke Kezumaru
Adminviech
Adminviech
avatar

Anzahl der Beiträge : 193
Anmeldedatum : 17.07.11
Alter : 23
Ort : Halle (Saale), Sachsen - Anhalt

BeitragThema: Re: Edle Eingangshalle   Di Aug 30, 2011 9:52 am

Daisuke hatte die Arme vor der Brust und kurz in die Runde geschaut. "Ah, Tanaka-kun, jetzt erinnere ich mich!", rief er plötzlich aus und machte ein schelmisches Gesicht, wobei er sich mit dem Finger gegen sein Kinn tippte und Takeru schräg ansah. "Ich habe dich letztes Jahr schonmal auf den Fluren getroffen. In welchem Zusammenhang auch immer. Daher kamst du mir so bekannt vor!" Sein Grinsen war breit und fröhlich, als er an das braunhaarige Mädchen wandte. "Willkommen in der Ouran Highschool, Sakurai-chan und ..." Er warf einen Blick zu der Blonden, welche ihm mit abweisender Stimme ihren Namen preis gegeben hatte, "...Tandara." Dass auch die Schüler untereinander sich mit Nachnamen anredeten, war eine Form der Höflichkeit. Bei Sayuki war er sich relativ sicher, dass sie nichts dagegen hatte, wenn er die Verniedlichlungsform -chan an ihren Namen hängte. Die Blonde wiederum würde vermutlich nicht sonderlich begeistert reagieren, da sie ohnehin bereits leicht angepisst auf ihn wirkte.
Das Grinsen des Orangenhaarigen verschwand nicht aus seinem Gesicht, als er sich umdrehte und sich einmal in die Hände klatschte. "Mei, mei ... dann will ich mich mal zu meinem Zimmer begeben! Wenn du jemanden brauchst, der dich rumführen soll, Tandara, dann nimm am Besten jemanden mit, der Orte und Räumlichkeiten erklären kann, was mich auf jeden Fall ausschließt."

(OOC: Passt schon, Takeru ... mein Post ist auch net länger! ^^")

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://die--flucht.forumieren.com/
Sayuki Sakurai

avatar

Anzahl der Beiträge : 139
Anmeldedatum : 25.07.11

BeitragThema: Re: Edle Eingangshalle   Mo Sep 05, 2011 8:46 am

"Ist irgendetwas?" Ich wusste nicht wieso, aber auf irgendeine komische Art und Weise schreckte ich bei dieser, in meinen Augen eventuell etwas groben Wortwahl ein wenig zurück. Nun ja so war nun einmal, egal wie grimmig und finster mein bedauerlicherweise angeborener Gesichtsausdruck mich auch aussehen ließ, wenn ich erst einmal nervös, müde und zudem noch von so vielen Leuten umringt war, konnte man mich ermutlich schon alleine mit einer so einfachen Frage aus der Fassung bringen. Mein verdammter, nerviger Charakter eben. "N-nein, nichts.", murmelte ich also nur klein und ertappt zurück, ehe ich bei den Worten des Jungen oder Mädchens, was auch immer die Person vor mir nun war, bemerkte, dass ich ebenfalls keine Ahnung hatte, wo ich nun hinsollte. Hatten Stipendiaten eventuell einen eigenen Wohnabschnitt, mit heruntergekommenen Barackenzimmern, oder konnte ich mich gleich zu den Pferdeställen gesellen? Ein wenig dunkel durchfuhr mch die Erinnerung, dass ich überhaupt gar nichts über diese Schule in Erfahrung gebracht hatte, abgesehen von der Tatsache, dass hier eigentlich nur steinreiche Snobs ein und aus gingen, ehe ich meine Sachen gepackt hatte, vielmehr nämlich hatte ich den Prospekt und den Brief, den meine Mutter mir gegeben hatte ohne auch nur einen Blick darauf zu werfen zerrissen und aus dem Fenster geworfen. Tja, noch ein negativer Charakterzug, der bei dem wütenden Zustand meiner Person zum Vorschein kam. Verdammter Mist. Gerade schon hatte sich mein Kopf wieder gesenkt und ich drohte bereits mich in meinen müden, hrumwirbelden Gedanken zu verlieren, als mich wieder eine Stimme aus meinen Gedanken riss. Ach ja, da war ja noch jemand. Ich wandte mich ein wenig schwankend dem Orangehaarigen zu, ehe ich feststellte, dass er meinem Namen ein kurzes -chan versehen hatte, was mich doch etwas verwirrte. Nicht, dass es mir unangenehm war, vielmehr brachte es mich etwas durcheinander, da ich es aus meinem kleinen Kaff eher gewohnt war ohne jegliche Anhängsel angesprochen zu werden. Woran genau das lag ließ sich wohl nicht so einfach benennen, doch selbst Fremden gegenüber hatte ich bisher stets jegliche Förmlichkeiten unterlassen. Ob ich das hier wohl ändern sollte? Ein wenig misstrauisch legte ich den Kopf beiseite, wobei ich mich bei meiner Müdigkeit darum bemühen musste, nicht die augen zufallen zu lassen oder das Gleichgewicht zu verlieren. "Danke.." murmelte ich und stolperte bei der letzten Silbe des Wortes ein Stückchen zur Seite. Dreck. Anscheinend ging es mit mir wirklich lngsam zu Ende. Ich blinzelte ein paar Mal stark und unterdrückte ein Gähnen ehe ich mich daran machte, die Röte, die soeben mein Gesicht in Beschlag nahm mit einem Senken des Kopfes zu vertreiben und gleichzeitig zu verbergen.

(out. Tut mir Leid, dass es so lange gedauert hat, ich hab' mir eine Erkältung eingefangen und den Post hier darüber total vergessen ... Ich hoffe mal das ist okay, dass ich jetzt schreibe, wobei Takeru jetzt ja ausfällt. ^^)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Edle Eingangshalle   

Nach oben Nach unten
 
Edle Eingangshalle
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ouran Highschool Host Club - RPG :: Ouran Highschool [RPG] :: Ouran Highschool-
Gehe zu: